Baum der Wünsche

Wunschbaum

Der Baum der Wünsche ist ein virtueller Baum und dennoch ein besonderer Baum, denn dort können Wünsche von benachteiligten Kindern und Familien „aufgehängt“ und dann erfüllt werden.
Bedürftige Kinder und Familien füllen unseren Wunschzettel (hier klicken)  bitte vollständig und gewissenhaft aus. Nach Überprüfung wird dieser dann unten stehend „aufgehängt“

Aktuelle Information: Alle eingereichten und nicht erfüllten Weihnachtswunschzettel verfallen am 15.12.2019. Die Resonanz in diesem Jahr hat selbst uns überrascht. Aber gemeinsam mit Euch konnten wir fast alle Wünsche erfüllen. Die Abwicklung der Aktion ist etwas umständlich gewesen und falsche Mailadressen, nicht bestätigte Wunscherfüllungen und im Spampostfach gelandete Mails haben uns das Ganze sehr erschwert. Wir arbeiten deshalb an einer verbesserten Lösung für diese Aktion.

VORGEHENSWEISE FÜR WUNSCHERFÜLLER:

1. Wunscherfüller können durch Klick auf den Button „Schenken“ einen Wunsch reservieren.

2. WICHTIG: Danach eine Mail mit dem Betreff „Wunschzettel +Nr.“  an: info@finger-weg.info senden.

3. Daraufhin werden die Einzelheiten und Adresse mitgeteilt – die Geschenke werden dann direkt an die Kinder oder Institutionen geschickt. Bitte beachtet, dass Mails auch mal im Spam- oder Junkmailpostfach landen können.

Zusätzlich veröffentlichen wir einige unerfüllte Wünsche auch unter Facebook in der Gruppe „Baum der Wünsche“ https://www.facebook.com/groups/Wunschbaum . Diese müssen dann aber auch hier, wie oben beschrieben, abgewickelt werden. Wir arbeiten an einer verbesserten Lösung dieser Aktion 🙂

Viel Spaß beim Helfen und Helfen lassen!

Bitte beachtet auch unser FAQ – Häufig gestellte Fragen


Hier findet Ihr die zu erfüllenden Wunschzettel:


Alte Wunschzettel

Kinderarmut

Kinderarmut gibt es auch in unserer Nachbarschaft
Ursache für Armut sind insbesondere Arbeitslosigkeit und Niedriglöhne. Arm sind häufig Alleinerziehende mit Kindern und zunehmend auch Senioren.

Armut ist aber leider für viele auch peinlich,  oft unsichtbar, sie geschieht im Geheimen und betroffene Familien verstecken sie verschämt … und gerade Kinder leiden psychisch und körperlich darunter.

Im Umgang gibt es nur zwei Alternativen, den Dingen freien Lauf lassen und selbst passiv bleiben, oder sich für eine bessere Welt und eine gerechtere Zukunft zu engagieren. Die Frage entscheidet sich zwischen Gleichgültigkeit und Engagement, zwischen neutraler Beobachtung und dem Willen zuzupacken. Hier lohnt sich wohl einfach mal der Blick über den persönlichen Tellerrand –  ob man eine Familie unterstützen und somit Solidarität in unserer Gesellschaft zeigen kann.

Wir wollen Wünsche, ohne entwürdigende Antragstellung und bürokratische Bedürftigkeitsprüfung – am besten das ganze Jahr über – erfüllen. Das können zum Beispiel Beiträge zu unseren Ortsvereinen sein, ein Zoobesuch, Zuzahlungen zu Klassenfahrten,  eine Jahreskarte für unser Schwimmbad, ein Schreibtisch, Winterkleidung, nicht erstattete Arztkosten , Brillen und.. und… und..

Liebe betroffene Eltern, wendet Euch vertraulich an uns. Nur so können wir gemeinsam helfen.

. .. und zu Schluss ein kleine Bitte: Unterstützt uns auch bei Euren Online-Einkäufen – ohne Extrakosten! Einfach über folgenden Link shoppen gehen: Amazon: Amazon Smile (Einkaufen & Gutes tun) weitere Shops über: WeCanHelp